Kroatien - Sail Charter International

Segeln in KROATIEN

Mit über 1.000 Inseln ist Kroatien eines der schönsten und beliebtesten Reiseziele für Segler in Europa. Sie entscheiden: mit oder ohne Skipper – und wir versichern Ihnen, dass der Urlaub unvergesslich wird!

Die beliebtesten Charter-Destinationen in Kroatien sind: Split, Dubrovnik, Trogir, Biograd, Sukosan, Rogoznica, Primosten, Zadar, Pula und viel mehr.

Pula

Pula, die größte Stadt in Istrien, ist reich an historischen Sehenswürdigkeiten, von denen die größte sicherlich das römische Amphitheater ist. Die Arena ist eines der besterhaltenen römischen Kaiserhäuser der Welt und zeugt von der bewegten und jahrtausendealten Geschichte dieser Region. Der riesige Naturhafen wird seit der frühen Antike genutzt und diente als Haupt-Marinehafen der österreichisch-ungarischen Monarchie.

In unmittelbarer Nähe von Pula befinden sich die Brijuni-Inseln, die einst zu den prestigeträchtigsten Sommerresidenzen gehörten, die von Kaisern, Präsidenten, Weltführern und Stars des goldenen Zeitalters Hollywoods besucht wurden. Seit Jahrtausenden ist Pula ein Zentrum Istriens und zugleich einer der idealen Ausgangspunkte für die Erkundung des natürlichen, kulturellen und kulinarischen Reichtums der Halbinsel, die oft als unberührte Version der Toskana beschrieben wird.

In Pula befindet sich der weltweit größte Fundort für Amphoren. In den Gewässern um Pula wurden mehr als zweitausend Amphoren gefunden, und in den unterirdischen Gängen des Amphitheaters von Pula kann man eine ständige Ausstellung dieser ungewöhnlichen Gefäße besichtigen, die in der Antike für die Lagerung und den Transport von Olivenöl, Wein, gesalzenem Fisch und konserviertem Obst verwendet wurden. Der renommierte National Geographic Traveler empfahl seinen Lesern einen Besuch Istriens und seiner Hauptstadt Pula und zählte sie zu den 10 attraktivsten Reisezielen der Welt.

Šibenik

Als drittgrößte Stadt Dalmatiens ist Šibenik ein sehr empfehlenswertes Reiseziel an der spektakulären Adriaküste. Šibenik ist eine Stadt der Sonne, des Meeres und des Steins, was sie zu einem unvergesslichen Ort macht, an dem Sie Ihre Segelreise beginnen können. Die Marina „Mandalina“ befindet sich in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums, das genau zwischen den beiden internationalen Flughäfen Zadar und Split liegt. Von jedem dieser Flughäfen aus sind es nur etwa 45 bis 55 Minuten bis zur Marina von Šibenik.

Da sich der Yachthafen in einer windgeschützten Lage befindet, gilt er als einer der der sichersten Häfen der Gegend. Noch dazu ist die Altstadt ein wunderbarer Ort.

Die große Auswahl an exquisiten Restaurants zieht Touristen aus der ganzen Welt an. Ganz zu schweigen vom Nationalpark Krka, einer magischen Attraktion mit schwimmbaren Wasserfällen, die nur eine kurze Distanz vom Yachthafen entfernt ist.

Split

Im Jahre 293 n. Chr. ließ der römische Kaiser Diokletian auf den Ruinen der griechischen Stadt Aspalathos und in der Nähe von Salona, einem alten Stadtzentrum, ein prächtiger Palast errichten, in dem er seine letzten Lebensjahre verbringen sollte. Die Stadt Split, wie wir sie heute kennen, wurde vom Diokletianspalast, dem besterhaltenen Palast der Welt aus der Spätantike, erweitert. Split ist heute die Hauptstadt Dalmatiens und beweist dies durch seinen mediterranen Charme und seine majestätische Architektur. Neueren Theorien zufolge, war der Diokletianspalast mehr als nur ein Ort der Freizeitgestaltung, sondern beherbergte eine Woll-Verarbeitungsanlage, die den ehemaligen Kaiserhof finanzierte.

Das moderne Split ist am ehesten mit populärer Musik und Sport verbunden, was der Stadt von Diokletian die Spitznamen „die musikalischste kroatische Stadt“ und „die sportlichste Stadt der Welt“ einbrachte.

Von der Marina aus beginnt der Split-Lungomare; die längste Promenade an der Adria – und sicherlich eine der schönsten – führt Sie zu den berühmten und vielfältigen Stränden dieser „schönen, sonnenverwöhnten Blume des Mittelmeers“, wie es ein bekanntes Volkslied sagt. In Split befindet sich das Museum für kroatische archäologische Denkmäler, das älteste Museum Kroatiens, das 1820 gegründet wurde. Das Museum beherbergt unbezahlbare Artefakte alter Kulturen, die hier ihre Spuren hinterlassen haben.

Dubrovnik

Im Süden Dalmatiens, wo die Kette der adriatischen Inseln endet und das offene Meer beginnt, liegt am Fuße des Hügels Srđ die Perle der Adria, die Stadt Dubrovnik. Ein UNESCO-Weltkulturerbe, das auf das 7. Jhdt. zurückgeht.

Das Küstengebiet der Region Dubrovnik, bestehend aus den Inseln Korčula, Mljet, Lastovo und dem Elaphiten-Archipel sowie der Halbinsel Pelješac, macht Dubrovnik zu einem idealen Ausgangspunkt für ein tolles Bootsabenteuer.

Die Küche der Region, mit ihren mediterranen, orientalischen und kontinentalen Einflüssen, bietet unvergessliche gastronomische Genüsse auch für die anspruchsvollsten Gaumen. Der Drang nach Abenteuer kann durch zahlreiche Sportaktivitäten gestillt werden, zum Beispiel: Tauchen und Erkunden der Unterwasserwelt Dubrovniks und geschützter archäologischer Unterwasser Stätten bis hin zu Tennis, Freeclimbing und spannenden Abenteuern in Prev.

Am Eingang des Rektorenpalastes (Knežev Dvor), dem wichtigsten öffentlichen Gebäude Dubrovniks, in dem früher die Regierung der Republik und ihr Rektor untergebracht waren, kann man die indikative Inschrift “Obliti privatorum publica curate” (Vergessen Sie private Angelegenheiten, kümmern Sie sich um öffentliche Angelegenheiten“) lesen. Die letzte Flamme der Unabhängigkeit Dubrovniks entbrannte 1813 während eines kurzzeitigen Aufstands gegen die französische Herrschaft. Der Aufstand, angeführt von Đivo de Natali, endete mit dem Einmarsch österreichischer Truppen.