Deutschland - Sail Charter International

Segeln in Deutschland

Die norddeutsche Küste ist klar in zwei sehr unterschiedliche Zonen unterteilt: die Nordseeküste und die „innere“ Ostseeküste, die über den Nord-Ostsee-Kanal miteinander verbunden sind. Aufregende Brisen und große Wellen ziehen Segler, Windsurfer und Kiteboarder an die Nordseeküste und ihre Tiara der vorgelagerten Inseln, darunter auch den Jet-Set-Favoriten Sylt. Im Vergleich dazu lockt die Ostsee mit blendend sauberem, weißem Sand und glitzerndem Wasser, vor allem rund um die Inseln Hiddensee und Rügen. Als langjähriger Favorit der deutschen Urlauber ist die Region auch heute noch ein Geheimtipp unter den internationalen Reisenden.

Die Ostseeküste

Die Ostseeküste, die sich über die nördlichen Bundesländer Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erstreckt, entwickelte sich ab dem 19. Jahrhundert zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen der Gegenwart. Es ist vor allem für seine langen Badestrände und Ostseebäder bekannt. Neben Stränden und Seebädern ist die Region bekannt für ihre unterschiedlichen Küstentypen (Boddenküste, Steilküste) und die vielfältige Natur. Der Nationalpark Jasmund auf Rügen gehört zum Weltnaturerbe, während die Altstädte der Hansestädte Stralsund und Wismar zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. An der Ostseeküste zwischen Mecklenburgischer Bucht und Usedom liegen über 18.000 öffentliche Liegeplätze, die größten davon sind Hohe Düne in Rostock-Warnemünde, der Hafen in Kühlungsborn sowie die Weiße Wiek in Boltenhagen.

Die Nordseeküste

An der niedersächsischen und schleswig-holsteinischen Nordseeküste mit ihrer klaren, salzigen Seeluft und dem exzellenten Klima finden Segel- und Wassersportliebhaber ideale Bedingungen vor, und die Gezeiten können eine spannende Herausforderung für Segler darstellen. Anfänger interessieren sich wohl eher für die zahlreichen Wattgebiete der Nordseeinseln.

 

Diese Küstenregionen und ihre abwechslungsreichen Landschaften besitzen eine nahezu unberührte Natur, in der Flora und Fauna intakt und erhalten bleiben. Dies wird am liebsten beim Wasserwandern oder Nordic Walking entdeckt. Entlang der nördlichen Küste Niedersachsens liegen die Ostfriesischen Inseln, die zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gehören. Da diese Region vor allem Deutsche anspricht, erwarten Sie nicht zu viel an Fremdsprachen, obwohl Sie mit Niederländisch und Englisch vernünftig auskommen sollten. Entlang der Westküste Schleswig-Holsteins liegen die Nordfriesischen Inseln. Diese Inseln unterscheiden sich geologisch von den ostfriesischen Inseln dadurch, dass sie nicht nur aus Sand und Dünen bestehen, sondern auch aus Überreste des ehemaligen Festlandes bestehen, das durch das ansteigende Meer, Sturmfluten und menschliches Missmanagement durchbrochen wurde. Die Inseln und das Wasser um sie herum bilden den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.